Telefon: 0561 4992-0

29.09.2020

Bürgerinformation zur Bauna-Renaturierung in Hoof.
Bürgerinformation zur Bauna-Renaturierung in Hoof.

Maßnahmen zur Bauna-Renaturierung

VAH beendet weitere Arbeiten in Nachbargemeinde

In Hoof trafen sich kürzlich interessierte Bürger, um sich über die bereits durchgeführten und die noch geplanten Maßnahmen im Zuge der Bauna-Renaturierung zu informieren, die in Schauenburg vom Verband für Abwasserbeseitigung– und Hochwasserschutz Baunatal Schauenburg (VAH) durchgeführt werden.

In diesem Jahr hat der VAH einen weiteren Abschnitt der Bauna in Hoof renaturiert. Die Arbeiten waren Teil des VAH - Renaturierungsprogramms 2019 – 2022. Das Programm wird im Zuge der Wasserrahmenrichtlinie vom Land Hessen gefördert.

Die Wasserbauarbeiten beinhalteten die Abflachung der Böschung zur Retentionsraumgewinnung, das Anlegen seitlicher Ufertaschen mit Kombination aus schwerer Steinschüttung und Wasserbausteinen; ebenso wird ein Wasserzugang im Bereich des Kindergartens geschaffen.

Maßnahmen werden gefördert

Bereits im Jahr 2009 war vom Verband unter Beteiligung von Schauenburger und Baunataler Bürgern ein Renaturierungskonzept mit Maßnahmen und Maßnahmenstreckbriefen zur Strukturverbesserung des Gewässers entwickelt worden. Unter anderem beinhalteten die Vorschläge den Rückbau von Solabstürzen, eine naturnahe Ufergestaltung und die Schaffung von Trittsteinbiotopen entlang der Bauna. Insgesamt sollen 14 Maßnahmen umgesetzt werden, die das Hessische Umweltministerium mit rund 1,2 Mio. Euro fördert. Einige Vorhaben wurden bereits im Jahr 2019 ausgeführt.

VAH – Renaturierungsprogramm 2019 – 2022 im Zuge der EU Wasserrahmenrichtlinie

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie ist eine europäische Richtlinie, die den rechtlichen Rahmen für die Wasser-Politik der Europäischen Union vereinheitlichen soll. Bezweckt wird, deren entsprechende Politik stärker auf eine nachhaltige und umweltverträgliche Wassernutzung auszurichten (WRRL). Gemäß der Aufforderungen im Zuge der WRRL hat der Verband für die Kommunen Baunatal und Schauenburg ein Renaturierungspaket mit Landesförderung von zwölf Maßnahmen, verteilt auf 2019 -2022, geschnürt. In diesem Jahr renaturiert der VAH nach den umgesetzten drei Abschnitten des Jahres 2019 einen weiteren Abschnitt der Bauna in Schauenburg – Hoof an der Bauna von der Herkulesstraße bis zur Habichtswalder Straße.

Zusammengefasst sollen mit diesem Gewässereingriff im einzelnen nachstehende Verbesserungen und Veränderungen erzielt werden: Die Durchgängigkeit für Fische und aquatische Kleinstlebewesen sollen deutlich durch Aufbruch bzw. Entfernung bestehender Querbauwerke und Wanderhindernisse verbessert werden. Durch die Aufweitung der Gewässerböschungen werden zusätzliche Rückhalteräume geschaffen, die der Bauna bei Hochwasser zur Verfügung stehen. Zusätzlich wird dem Gewässer durch die Aufweitung lokal mehr Raum zur eigendynamischen Entwicklung gegeben. Der Wechsel zwischen flachen und steilen Gewässerböschungen entspricht der natürlichen Gewässerstruktur eines Mittelgebirgsbaches wie der Bauna.

Eine Begrünung der neuen Gewässerböschungen erfolgt mit regionalem Wiesensaatgut. Durch die standortgerechten und aus der Region stammenden Kräuter und Blumen wird sich ein naturnaher Böschungsbewuchs entwickeln. Im Gewässerabschnitt nahe der Kindertagesstätte wird ein Nebenarm angelegt. Hier werden zwei lokale Gewässerzugänge geschaffen, um die „Bauna“ in diesen Abschnitt erlebbar zu gestalten.

Die Kosten sind mit ca. 290.000 € veranschlagt. Die Förderquote des Landes liegt bei 80 Prozent der Gesamtkosten und der eigene Anteil des VAH untergliedert sich auf ein Drittel für Schauenburg zwei Drittel für Baunatal.

Die Arbeiten hatten am 5. August begonnen und wurden Mitte September mit der wasserrechtlichen Abnahme abgeschlossen.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de