Telefon: 0561 4992-0

19.08.2020

Bürgermeisterin Silke Engler hieß die Radfahrer bei deren Zwi- schenstopp am Märchenbrunnen willkommen.
Bürgermeisterin Silke Engler hieß die Radfahrer bei deren Zwi- schenstopp am Märchenbrunnen willkommen.

Märchenhafte Fahrradtour durch die Region

Zwischenstopps in Baunatal am Märchenbrunnen und an der Sterntaler-Figur

„Märchen sind doch nicht nur was für Kinder“, darüber waren sich die 25 erwachsenen Teilnehmer der Radtour durch die Märchenlandschaft der Region einig. Dazu eingeladen hatte am Sonntag gemeinsam mit der ADFC Ortsgruppe Chattengau der Verein Touristische Arbeitsgemeinschaft Naturpark Habichtswald e.V.. Die anspruchsvolle Tour verlangte den Radlern einiges an Kondition ab, so mussten u.a. insgesamt ca. 400 Höhenmeter überwunden werden, weshalb der Tagesausflug auch nicht für Kinder geeignet war. Begleitet wurde die rund 55 Kilometer lange Tour von Ullrich Horstmann von der Ortsgruppe Chattengau des ADFC.

Dass bei den Teilnehmern viele Erinnerungen an die alten Märchen wieder lebendig wurden, lag vor allem an der brillanten Erzählweise des Gudensberger Schauspielers Thomas Hof. An sechs Stationen u.a. in Grifte, wo die Radfahrer am Morgen gestartet waren, Gudensberg, Niedenstein und Schauenburg erweckte er einige der bekannten Märchenfiguren, z.B. König Drosselbart, zum Leben. Dazu schlüpfte er in verschiedene Rollen. Am Märchenbrunnen in Baunatal, die vorletzte Station der Tour, gab er aus Sicht eines Pferdeknechtes einen ebenso unterhaltsamen wie informativen Einblick in die Geschichte der Wirtstochter Dorothea Viehmann aus Rengershausen, der die Brüder Grimm viele ihrer Märchen zu verdanken hatten. Zuvor hatte Bürgermeisterin Silke Engler die trotz hochsommerlicher Temperaturen bestens gelaunte Radler-Gruppe vor dem Brunnen begrüßt, der eine willkommene Erfrischung bot. Die Märchenradtour zeige, dass Menschen auch in Corona-Zeiten zusammen solch ein schönes Erlebnis teilen können, bei dem Kultur und Sport verbunden werden, bemerkte die Bürgermeisterin.

Nach ihrem Zwischenstopp in der Baunataler Innenstadt starteten die Teilnehmer zu ihrer letzten Etappe, die nach Guntershausen zur Sterntaler-Figur führte. Auf dem Eder-Radweg ging es zurück nach Grifte. „Alles hat super geklappt, wir sind eine tolle Gruppe“, stellte Ullrich Horstmann fest. Die Radtour sei für ihn als Touren-Begleiter die erste Veranstaltung in dieser Größenordnung seit Beginn der Corona-Pandemie.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de