Telefon: 0561 4992-0

Amtliche Bekanntmachungen

Logo Stadt Baunatal

Laufende Bebauungsplanverfahren

Bei aktuell laufenden Verfahren zu Bebauungsplänen der Stadt Baunatal finden Sie hier die Unterlagen im Rahmen der Offenlage.

Öffentliche Bekanntmachung für das In-Kraft-Treten der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 D „In der Huhnsecke“, Stadtteil Großenritte

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Baunatal hat in ihrer Sitzung am 28.09.2020 die 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 D "In der Huhnsecke", Stadtteil Großenritte, gemäß § 10 BauGB als Satzung beschlossen.

Der räumliche Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 D „In der Huhnsecke“, Stadtteil Großenritte, umfasst die in der Gemarkung Großenritte, Flur 5, liegenden Flurstücke 52/8, 52/11, 52/13, 52/15, 53/6, 53/10, 53/11, 53/17, 53/20, 53/41, 53/42, 53/43, 53/44, 53/48 und 106/26.

Die 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 D "In der Huhnsecke", Stadtteil Großenritte, tritt mit der Bekanntmachung nach § 10 Abs. 3 BauGB in Kraft.

Die 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 41 D "In der Huhnsecke", Stadtteil Großenritte, wird mit Begründung, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung über die Art und Weise, wie die Umweltbelange und die Ergebnisse der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung in dem Bebauungsplan berücksichtigt wurden, und über die Gründe, aus denen der Plan nach Abwägung mit den geprüften, in Betracht kommenden anderweitigen Planungsmöglichkeiten gewählt wurde, vom Tag der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung an beim Magistrat der Stadt Baunatal (Verwaltungsstelle Rengershausen), Fachbereich Bau und Umwelt, Produktbereich Stadtplanung, Freiraum- und Landschaftsplanung, 1. OG, Zimmer 14, Zum Felsen-garten 9 b, 34225 Baunatal-Rengershausen, während der Dienststunden

montags bis freitags 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
montags, dienstags, mittwochs 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
donnerstags 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

oder nach telefonischer Terminvereinbarung (Tel.-Durchwahl 0561 4992-256) zur Einsichtnahme bereitgehalten. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es derzeit erforderlich, dass die persönliche Einsichtnahme telefonisch angekündigt wird. Hierzu melden Sie sich bitte unter der vorgenannten Telefonnummer an.

Zusätzlich kann die o.g. Bebauungsplan-Änderung mit Begründung, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung auf der Internetseite der Stadt Baunatal () eingesehen werden.

Da die Bauleitplanung rechtsverbindlich abgeschlossen ist, tritt die Veränderungssperre vom 12.02.2020 für die 1. Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplans Nr. 41 D „In der Huhnsecke“, Stadtteil Großenritte, außer Kraft.

Hinweis gemäß § 44 BauGB:

Es wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

Hinweis gemäß § 215 BauGB:

Unbeachtlich werden

  1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
  2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
  3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des vorstehenden Bebauungs-planes schriftlich gegenüber der Stadt Baunatal (Fachbereich Bau und Umwelt) unter Darlegung des die Verletzung oder den Mangel begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.


Baunatal, den 22.09.2021

Der Magistrat der Stadt Baunatal
Daniel Jung, Erster Stadtrat