Telefon: 0561 4992-0

Annahmestellen

Annahmestellen

Altbatterien

Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Verbraucher sind verpflichtet, Batterien zu einer geeigneten Sammelstelle bei Handel oder Kommune zu bringen. Sie können nach Gebrauch unentgeltlich zurückgegeben werden. Altbatterien enthalten möglicherweise Schadstoffe oder Schwermetalle, die Umwelt und Gesundheit schaden können. Batterien werden wiederverwertet, sie enthalten wichtige Rohstoffe wie Eisen, Zink, Mangan oder Nickel. Um eine hohe Rücklaufquote zu erzielen, hat der Gesetzgeber Hersteller und Vertreiber zur kostenlosen Rücknahme gebrauchter Batterien und Akkumulatoren verpflichtet. Sowohl gewerbliche als auch private Endverbraucher haben die Pflicht, Altbatterien einer vom unsortierten Siedlungsabfall getrennten Erfassung zuzuführen.

Es gibt etwa 200.000 Sammelstellen, bei denen Verbraucherinnen und Verbraucher Altbatterien entsorgen können. Die Sammelstellen im Handel befinden sich überall dort, wo neue Batterien verkauft werden: Beispielsweise in Supermärkten, Drogeriemärkten, Warenhäusern, Elektro-Fachgeschäften, Baumärkten und Tankstellen. 

Jeder Kunde kann haushaltsübliche Mengen gebrauchter Batterien unentgeltlich dort abgeben, wo Batterien verkauft werden. Einzige Voraussetzung ist, dass Typ und Bauart der Batterie zum Verkaufssortiment des Händlers gehören. Der Einzelhandel hat am Verkaufsort oder in unmittelbarer Nähe eine Annahmestelle, meist in Form einer Sammelbox, bereitzuhalten.

Kostenlose Annahmestelle für Altbatterien der Stadt Baunatal:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Rathaus (im Foyer - neben der Rathausinformation)
Marktplatz 14

Bitte beachten:
Immer beliebter werden Lithium-Batterien. Zur sicheren Handhabung dieser Batterien sollten Sie folgende Tipps beachten: Kleben Sie die Pole bei Lagerung und vor der Entsorgung ab, damit keine Kurzschlüsse entstehen. Lithium-Batterien bzw. Geräte mit Lithium-Batterien keinesfalls großer Hitze aussetzen und darauf achten, dass sie nicht mit Wasser in Berührung kommen. Verwenden Sie keine defekten Lithium-Batterien.


Korken

Für Flaschenkorken, Korkuntersetzer, unbehandelte Korkplatten, Korkteile von Schwimmhilfen, Korkrindenstücke von Dekorationen, Pinwände und andere Produkte aus dem Naturprodukt Kork wurden von der Abfallentsorgung des Landkreises Kassel ca. 100 Annahmestellen eingerichtet.

Die Sammlung und Verwertung von Korken schützt die Korkeichenwälder, denn Kork wird durch Schälung der Korkeiche gewonnen und eine zu häufige Ernte schadet den Bäumen. Eine Werkstatt für behinderte Menschen stellt aus den im Landkreis Kassel gesammelten Korken Produkte zur Wärmedämmung her und ersetzt damit frisch gewonnene Korkeichenrinde.

Annahmestellen für Korken im Stadtgebiet:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Rathaus (im Foyer - neben der Rathausinformation)
Marktplatz 14
Erich-Kästner-Schule
Friedrich-Ebert-Allee 33

Großenritte

Kindertagesstätte Astrid-Lindgren-Haus

Schulstraße 10
Kindertagesstätte Hünstein
Hünsteinplatz 2

Hertingshausen

Sporthalle
Werraweg

Handy-Recycling für einen guten Zweck

Die Stadtverwaltung Baunatal beteiligt sich an der erfolgreichen Sammelaktion von Althandys.

In Kooperation mit dem NABU wird die zukunftsträchtige Idee der Wiederverwertung mit dem Schutz der biologischen Vielfalt verknüpft. Der Erlös aus der Aktion (1,60 € pro Gerät) kam bis Herbst 2019 dem Projekt „Renaturierung der Unteren Havel“ zugute. Es handelt sich hierbei um das größte Projekt dieser Art in ganz Europa. Die blauen Sammelboxen wurden von VW-Auszubildenden hergestellt.
Seit Beginn der Kampagne wurden rund 150.000 Handys eingeschickt und mehr als 500.000 Euro für das NABU-Projekt „Untere Havel“ eingenommen. Ab Herbst 2019 fließt das Geld in den NABU-Insektenschutzfonds.

Bitte denken Sie vorab daran, die Sim-Karten herauszunehmen und am Gerät die Funktion „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ zu wählen.

Annahmestellen für Althandys im Stadtgebiet:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Rathaus (im Foyer - neben der Rathausinformation)
Marktplatz 14

Fahrräder

Fahrradwerkstätten an Schulen und in Sozialprojekten freuen sich über gut erhaltene Fahrräder, die sie repariert und aufgearbeitet wieder verkaufen können.

Annahmestellen für Fahrräder im Stadtgebiet:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Theodor-Heuss-Schule
Friedrich-Ebert-Allee
Baunsbergschule
Auf dem Wiede 6
Kinder- und Jugendzentrum Second Home
Friedrich-Ebert-Allee

CD-Sammelstelle

Im Jahr 2006 sind weltweit ca. 46 Milliarden CDs neu auf den Markt gekommen. Da viele von ihnen schnell veraltet sind, stellt sich den Verbrauchern die Frage: Wohin mit den alten CDs? Da CDs sehr gute Vorraussetzungen für eine hochwertige, stoffliche Verwertung mitbringen, sind sie viel zu schade für den Müll. CDs bestehen zu 99% aus dem Kunststoff Polycarbonat, welcher aufbereitet als hochwertiger Wertstoff in der Medizintechnik, Automobil- und Computerindustrie eingesetzt werden kann. Um hier also einen Beitrag für die gute Sache zu leisten, hat die Stadt Baunatal für ihre Bürgerinnen und Bürger eine eigenständige CD-Sammelstelle organisiert.

Annahmestellen für CDs/DVDs im Stadtgebiet:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Rathaus (im Foyer - neben der Rathausinformation)
Marktplatz 14

Tonerkartuschen und Tintenpatronen

Mehr als 100 Millionen Kartuschen werden pro Jahr alleine in Deutschland verbraucht. Davon werden circa 80 % im Restmüll vernichtet, obwohl eine erneute Verwendung relativ problemlos wäre (sogar mehrfach)!

Annahmestellen für Tonerkartuschen und Tintenpatronen im Stadtgebiet:

Stadtteil

Adresse

Altenbauna

Erich-Kästner-Schule
Friedrich-Ebert-Allee 33

Rengershausen

Brüder-Grimm-Schule
Dorothea-Viehmann-Straße 20

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de