Telefon: 0561 4992-0

12.01.2021

Erweiterte Corona-Maßnahmen beschlossen

Lockdown geht weiter - Kontakte noch weiter eingeschränkt

© dottedyeti – stock.adobe.com

Die seit Mitte Dezember geltenden Corona-Maßnahmen sind zunächst bis zum 31. Januar verlängert worden. Das Hessische Kabinett hat im Nachgang zur Bund-Länder-Schalte in der zurückliegenden Woche die entsprechenden Beschlüsse für Hessen gefasst. Zur weiteren Beschränkung der Kontakte gelten seit Montag verschärfte Regelungen. „Wir müssen jetzt noch stärker eingreifen, um dann stufenweise wieder öffnen zu können“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier während einer Pressekonferenz.

 

Die neuen Regelungen im Einzelnen

 
 

Private Treffen und Kontaktbeschränkungen:

  • Private Treffen dürfen nur noch mit einem Hausstand und einer weiteren Person stattfinden. Kinder zählen mit. Erlaubt bleibt die Begleitung und Betreuung minderjähriger oder unterstützungsbedürftiger Personen.
  • Die Einschränkung gilt auch nicht im Rahmen der gegenseitigen Übernahme der Kinderbetreuung durch höchstens drei Familien (familiäre Betreuungsgemeinschaft), wenn die sozialen Kontakte sonst nach Möglichkeit reduziert werden.
  • Um unter anderem Tagesausflüge und überlaufene touristische Ziele zu vermeiden, wird für Gebiete mit einer Inzidenz von über 200 der Bewegungsradius auf 15 Kilometer eingeschränkt.

Schulen und Kinderbetreuung:

  • Schülerinnen und Schüler sollen bis Klasse 6, wo immer möglich, dem Präsenzunterricht fernbleiben. Ab Jahrgangsstufe 7 gibt es mit der Ausnahme von Abschlussklassen Distanzunterricht.
  • Kitas sollen nur in Fällen dringender Betreuungsnotwendigkeiten in Anspruch genommen werden. Wer Kinder daheim betreut, kann bis zu zehn zusätzliche Tage Kinderkrankengeld je Elternteil geltend machen.

Alten- und Pflegeheime:

  • In Alten- und Pflegeheimen sind weiterhin streng alle Hygieneregeln einzuhalten. Angehörige sollen nur nach Tests in die Einrichtungen dürfen.

(Quelle: Pressestelle Hessische Staatskanzlei)

Appell der Bürgermeisterin:
Bitte halten Sie sich weiterhin an die Regeln

Auch in Baunatal leben die Menschen seit vielen Monaten mit der Pandemie und ihren Folgen. „Ich danke Ihnen allen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Auch weiterhin wird uns allen noch viel abverlangt“, sagt Bürgermeisterin Silke Engler. Sie appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich an die bestehenden Regeln zu halten. „Wir alle sehnen uns nach Normalität. Doch die Lage ist noch immer sehr ernst. Daher müssen wir alle weiter durchhalten und als Stadtgemeinschaft an einem Strang ziehen“, so die Bürgermeisterin.

Behördennummer 115

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal
Telefon: 0561 4992-0
E-Mail: mgstrtstdt-bntld

 

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de

Stadt Baunatal
Marktplatz 14
34225 Baunatal

Telefon: 0561 4992-0
E-Mail senden

Behördennummer 115

Besucher der Stadt Baunatal finden weitere Informationen unter www.stadtmarketing-baunatal.de